IMG_6121

Begrüßung zum Siempre Antifascista-Festival Göttingen 2016

Liebe Besucher_Innen, liebe Genoss_Innen,
schön, dass ihr es zur Auftaktveranstaltung des diesjährigen und siebten SiempreAntifascistaFestivals geschafft habt und zunächst einmal herzlich willkommen.

Vor 7 Jahren haben wir, damals noch nicht als Kollektiv, sondern ausgehend von der Anarcho Syndikalistischen Jugend, mit einer Veranstaltungsreihe anlässlich des Gedenkens einer Vielzahl von Opfern rechter und rassistischer Gewalt in den Monaten Oktober und November begonnen. Über die Jahre wuchs diese Veranstaltungsreihe zu einem Wochenend-Festival mit diversen Veranstaltungen und Veranstaltungsformaten heran und schließlich formierte sich ein eigenes Kollektiv.

Dass ein Festival, welches unter dem Lable des Antifaschismus steht ein so großes Interesse und Engagement hervorruft, zeigt uns, welchen enormen Stellenwert Antifaschismus auch noch heute hat. Für uns bedeutet Antifaschismus dabei jedoch mehr, als das Wort auf den ersten Blick preis geben mag, für uns sollte Antifaschismus feministisch, antirassistisch und antisexistisch sein und sich auflehnen gegen jegliche Herschafts- und Diskriminierungsformen. Auch wenn die Praxis diesem Anspruch häufig nicht genügt, auch bei uns nicht, wollen wir nicht aufhören uns und die uns umgebende Gesellschaft zum Positiven hin zu verändern. Es kann, und ebenso braucht es sie auch, viele Antifaschismen geben und es hat auch nie den Antifaschismus gegeben. Im Verlaufe dieses Wochenendes wollen wir Antifaschismus von verschiedenen Blickwinkeln aus betrachten, von einem historischen aus, wenn es um die spanische Revolution, oder Erinnerungs- und Gedenkkultur geht, von einem ganz praktischen aus, wenn es um Kampfsport, oder das Verschlüsseln von Computern und Smartphones geht, auch von einem womöglich ungewohntem aus, wenn es um radikale Ökobewegungen geht und auch von einem lokalen aus, wenn wir gemeinsam durch Göttingen spazieren. Antifaschismus ist und bleibt – gerade in Anbetracht der derzeit herrschenden Zustände und Tendenzen – notwendige Praxis. Was genau diese Praxis bedeutet, kann in viele Formen und Sprachen übersetzt werden.

In diesem Sinne, viel Spaß bei dem nun folgenden Film und beim gesamten Wochenende.

Kein Vergeben, Kein Vergessen,
Siempre Antifascista!